REX

Name: Rex
Rasse: Schäferhund
Geschlecht: männlich
geb.: ca. 01/2014
Größe: ca. 60 cm
Kastriert: ja
Andere Hunde: verträglich mit Rüden und Hündinnen
Katzen: nein
Kinder: ja, größer und vertraut im Umgang mit Hunden
Handicap: nein
MMT: Leishmaniose positiv
Aktueller Aufenthaltsort: ab 24.02. in Giessen

Update 01.02.2018

Rex hat das große Los gezogen und darf nach Deutschland ausreisen. Am 24.02. wird er auf seiner Pflegestelle in Giessen erwartet und kann dort kennengelernt werden.


Update 28.01.2018

Leider ist es im Tierheim aufgrund der hohen Anzahl der dort sitzenden Hunde nicht möglich, den armen Rex mit dem bei seinem Krankheitsbild nötigen Futter zu versorgen. Daher freuen wir uns, eine Pflegestelle in Giessen für den armen Kerl gefunden zu haben. Er darf am 23.2. ausreisen und kann dann endlich adäquat versorgt werden. Ein endgültiges Zuhause sucht er dann natürlich immer noch.

Vielen lieben Dank auch an seine Ausreisepatin Jana Hankammer


Rex hat in seinem jungen Leben bis jetzt viel Gutes erfahren, ein Herrchen, dass ihn bedingungslos geliebt hat, ein warmes und kuscheliges Zuhause, in dem er bei seiner Familie sein durfte. Doch im vergangenen Jahr wurde Rex von seinem Herrchen im Tierheim abgegeben und schweren Herzens zurückgelassen – sein Herrchen ist in eine finanzielle Notsituation geraten und war somit nicht mehr in Lage für Rex aufzukommen. Man spürte den Schmerz der Beiden, als Rex zurückblieb und sein Herrchen ohne ihn den Hof wieder verließ… Rex verstand die Welt nicht mehr und doch beschlich uns das Gefühl, dass er genau wusste, dass er jetzt stark sein muss, weil sein Herrchen scheinbar keine andere Wahl gehabt hat.

Rex wurde tierärztlich untersucht und leider Leishmaniose positiv getestet – das erklärte unter anderem auch, weshalb er immer mehr abbaute. Diese Erkrankung ist lebensbedrohlich, es kann jedoch bei entsprechender medikamentöser Behandlung und  Fütterung wunderbar und problemlos ein hohes Lebensalter erreicht werden. Im Tierheim erhält er die Medikamente, doch leider ist es nicht möglich, ihm das Futter zukommen zu lassen, dass er benötigt und somit ist seine Geschichte vorbestimmt – langsam aber sicher wird Rex immer weiter abbauen, leiden und zu Grunde gehen.

Dieser Anblick bricht uns das Herz, besonders in dem Wissen, dass man ihm helfen könnte.

Wir wünschen uns für das eigentlich so lebensfrohe, verspielte und unfassbar treue Hundewesen ein Zuhause bei hundeerfahrenen Menschen, die bereit sind, ihm das zukommen zu lassen, was er benötigt, um lebenswert gemeinsam mit Ihnen viele Abenteuer zu erleben. Die benötigten Medikamente und auch entsprechendes Futter sind absolut erschwinglich.

Sie können sich vorstellen Rex ein neues, liebevolles Für-immer-Zuhause zu schenken, ihn anzunehmen, genau so wie er ist und ihn vor dem sicheren Tod im Tierheim zu retten?

Dann melden Sie sich bei uns, denn uns und auch Rex läuft die Zeit davon:

Kontakt

AnsprechpartnerAnke Reitzenstein
Telefon0174 – 88 77 717
Mailanke.reitzenstein@salva-hundehilfe.de

Zurück zu Hunde suchen ein Zuhause