Happy End-Geschichte von ERNST

Hallo, wir haben beschlossen, uns einfach mal zu melden, um zu erzählen, was wir für Glück mit unserem kleinen Spanier haben.

Ende letzten Jahres haben wir verstärkt begonnen, nach einem Ersatzkumpel für unsere 13 Jahre alte Dackelmixhündin Lola Ausschau zu halten. Kurz nachdem diese vor 13 Jahren als Welpe aus dem Tierheim zu uns kam, kam noch ein etwa dreimal so großer Hirtenhundmix namens Bruno zu uns. Dieser verstarb sehr plötzlich und unerwartet, und der Dackel vereinsamte ein wenig.

Beim Surfen im Netz stieß ich dann auf einen achtjährigen Hund namens Ernst, der mir einfach auffiel. Der Fall Ernst war Gegenstand diverser innerfamiliärer Diskussionen, aber es gab schließlich ein „go“. Nach Kontaktaufnahme per Mail kam sehr prompt eine Antwort, und wir inklusive der erwachsenen Töchter warteten ungeduldig auf das erste Kennenlernen in der Pflegestelle. Tatsächlich sind wir dort dann zu viert eingefallen (nochmals lieben Dank an Silvia!), um mich war es bereits geschehen, nachdem der Bully mit Tütenohren und zartem Unterbiß aus der Haustür kuckte. Auch den Rest der Familie hat er sofort erobert, schon auf der Fahrt nach Hause war der Entschluß klar, wir wollten Ernst zu uns nehmen. Nach Rückmeldung dieser Entscheidung gab es dann einen Besuch bei uns, hier lernten sich Lola und Ernst kennen, auch auf dieser Ebene gab es keine Probleme. Auch wir müssen einen guten Eindruck hinterlassen haben, denn kurze Zeit später kam die freudige Nachricht, Ernst durfte zu uns.

Seit Februar lebt der kleine Supermann nun bei uns, und irgendwie ist es, als ob er schon immer da ist. Wir haben alle unglaublich viel Freude und Spaß an dem kleinen spanischen Chaoten, nach einer kurzen Phase der Eingewöhnung gibt er hier den absoluten Charmebolzen, sogar der oftmals zickige Dackel fährt voll auf Ernst ab. Einet der zentralen Sprüche meiner Frau ist: Jeder sollte einen Hund haben!

Dank SALVA haben wir jetzt wieder zwei tolle Hunde und möchten allen Interessenten Mut machen, den Schritt zu gehen und Kontakt aufzunehmen, es lohnt sich!