Happy End-Geschichte SEPPL (LUCERO)

Die Geschichte mit Seppl fing leider sehr traurig an – wir hatten eine Hündin aus Teneriffa die 13 Jahre zu unserer Familie gehörte … als wir sie gehen lassen mussten war sofort klar dass unsere Tierschutz Hündin aus Moskau wieder einen neuen Hundekumpel bekommen sollte – also wurde eigentlich erstmal oberflächlich (so zumindest der Plan)  geguckt was sich so auf dem Hunde Senioren Markt (es war klar dass es ein älterer Hund werden soll) an passenden Hunden befand.

Nun und dann erschien er beim durchgucken auf dem Bildschirm – da war es eigentlich schon um uns alle geschehen – mit seinem lustigen Überbiss und diesem netten Aussehen  hat er sofort Eindruck hinterlassen – alle Angaben über Charakter etc passten zu uns also haben wir seine Vermittlerin kontaktiert und siehe da – er hatte noch keine Interessenten – also beworben 🙂 anschließend meldete sich seine sehr nette Pflegestelle und gab noch mehr Informationen über ihn, so dass wir überzeugt waren unser Familienmitglied gefunden zu haben – die Vorkontrolle kam und es war alles reibungslos und schnell  amtlich – er durfte einziehen …Noch schnell eine Woche Urlaub (wir konnten es kaum erwarten zurück zu kommen) und dann an einem Sonntag einmal Düsseldorf- Berlin und wieder zurück 🙂 es hat sich so gelohnt!

Er ist ein wundervoller Hund es hat alles von Anfang an geklappt und wir (und er) sind so glücklich mit dieser Entscheidung ! Seine Pflegestelle hat wieder ein Plätzchen frei so konnte wieder ein Hund nachrücken ! Deshalb möchte ich alle ermuntern einen Hund aus dem Tierschutz zu nehmen ! Es klappt bestimmt nicht immer direkt so reibungslos wie mit ihm, aber wo ein Wille da ein Weg und  Wenn man sich nicht traut direkt aus dem Tierheim zu adoptieren (weil vielleicht viele Faktoren passen müssen) dann ist ein Hund der schon in einer Pflege ist genau das Richtige ! Man bekommt so viele Informationen und es ist jemand da der den Hund einschätzen und beurteilen kann ob es passt.

Wir möchten ganz herzlich der Salva Hundehilfe und im speziellen Frau Eisele sowie Frau Nagler danken – es war ein wunderbarer Kontakt und wir hoffen dass noch viele viele Notnasen das Glück haben vermittelt zu werden.

Herzliche Grüße Familie Eichinger