Happy End-Geschichte von MICK (BLUE)

Happy_End_Mick_1 Happy_End_Mick_3

Als ich Mick’s blaue Augen auf der SALVA Seite sah, wie sie so traurig schauten und förmlich schrien „hol mich bitte zu dir!“, stand es schon fest.. BLUE, wie er da noch genannt wurde, würde zu mir, meiner Familie und unserer Hündin Lola nach Deutschland kommen.

Happy_End_Mick_2Ich holte ihn also aus Hamburg ab und war erstmal völlig erschlagen von seinem leeren Blick und seiner „Abgestumpftheit“, die er wohl durch den jahrelangen Aufenthalt im Tierheim hatte..
Doch bereits nach den ersten Wochen bei uns rührte sich das Leben in seinen Augen wieder! Seine Ohren lauschten Geräuschen, er wurde wachsamer, aufmerksamer und langsam.. Ja, nennen wir es fröhlicher!

Er entwickelt sich toll und es rührt mein Herz dies mit ansehen zu dürfen.
Er ist so lieb und freundlich und hat das Vertrauen in die Menschen nicht verloren, egal was ihm wohl in seinem Leben schon alles widerfahren ist.
Obwohl er schon einige Jahre auf dem „Buckel“ hat, hat er jeden Tag aufs Neue Flausen im Kopf und man sieht ihm an, dass es ihm Freude bereitet spazieren zu gehen, Gerüche zu erschnüffeln, einfach sich bewegen zu dürfen, Hund zu sein und Liebe zu erfahren.

Und das ist das, was ich ihm geben wollte und werde – ein Leben, das man auch als Leben bezeichnen kann. Die restlichen Jahre soll er in Geborgenheit verbringen, Sicherheit und keine Enttäuschungen erfahren.

Willkommen in unserer Familie Mick ❤