Happy End-Geschichte von SUZI

Happy_End_Suzi_2 Happy_End_Suzi_4 Happy_End_Suzi_5

Suzi hat sich sehr gut eingelebt und macht uns jeden Tag viel Freude mit Ihrem lieben Wesen. Wir können es in keinster Weise verstehen, wieso ein so toller Hund überhaupt, und dann auch noch so lange, im Tierheim war.

Happy_End_Suzi_1Die Probleme mit unserem Nachbarhund und anderen Hunden, die wir bei unseren täglichen Spaziergängen treffen, haben sich weitestgehend gelegt. Den ein oder anderen knurrt Sie zwar noch an, aber bei weitem nicht mehr so aggressiv wie noch zu Anfang und damit können wir gut umgehen.

Wir besuchen weiterhin jede Woche fleißig die Hundeschule und haben schon große Fortschritte gemacht. Sie ist sehr aufmerksam bei den Übungen und inzwischen genauso gut, wenn nicht sogar besser, wie unser Ziggy, der immerhin ca. 7 Monate Vorsprung hat. Man kann Sie auch schon gut zurückrufen, wenn Sie bei Spaziergängen mit der Schleppleine unterwegs ist.

Happy_End_Suzi_3Durch unseren ländlichen Wohnort haben wir viel Abwechslung bei den Spaziergängen. Im Wald und an Maisfeldern muss man aber immer besonders auf Suzi achten, da Sie alles rechts und links des Weges genauestens untersuchen muss und dabei mit der Schleppleine öfters mal ein heilloses Durcheinander anrichtet. Auch vor Wasserlöchern schreckt Sie dabei nicht zurück, wenn es da interessant riecht, wie man auf einem der beigefügten Fotos sehen kann.

Suzi ist ein sehr ruhiger Hund. Wir hatten uns anfangs schon gefragt, ob Suzi nicht bellen kann. Sie ist damit ein sehr angenehmer Gegenpol gegenüber unseren Ziggy, der gerne mal ausgiebig bellt, wenn er unsicher ist oder spielen will. Deshalb ist es immer wieder etwas Besonderes, wenn Suzi doch mal laut wird. Wie z.B. an der Straußenfarm, die es bei uns gibt. Dieser komische, riesengroße Vogel der da plötzlich auf der anderen Seite vom Zaun stand, war so gefährlich, dass Suzi uns mit Ihrem Bellen umgehend retten musste. 😉

Happy_End_Suzi_6Inzwischen hat Suzi auch immer öfters Ihre verrückten 5 Minuten. Meist dann, wenn Ziggy Sie zum Spielen animieren will. Dann geht Sie ab wie eine Rakete und rennt mit durchdrehenden Pfoten durch das Haus, um kurz darauf zu wenden und mit Vollgas zurückzukommen. Wenn Suzi so loslegt, dann schaut unser Ziggy zuerst immer ungläubig hinterher, was er da ausgelöst hat. Und wenn Sie dann wieder mit Maximalgeschwindigkeit zurückkommt, weiß er nicht so recht was er machen soll. Im Garten hingegen jagt Sie ihn dann meist noch ein paar Runden über den Rasen, bis er in der Ecke liegt und hechelt.

Wir sind uns inzwischen sicher, dass die Entscheidung für zwei Hunde goldrichtig war. Suzi und Ziggy sind für uns ein perfektes Paar und ergänzen sich sehr schön.