Notfallhündin Sonja

Update 02.07.2020

Sonja hat einen schweren Weg hinter sich. Gefunden im Nirgendwo mitten im polnischen Wald fand man die kleine Schäferhündin übersät mit Parasiten. Ihr Anblick machte alle traurig und keiner wusste wie lange sie schon gekämpft haben muss, bis sie endlich in helfende Hände fiel. Als sie beim Tierarzt ankam stellte sich heraus, dass Sonja unter Babesiose leidet und zu all dem auch noch zwei Tumore hat. Der Weg den die tapfere Fellnase gehen musste war lang und hart. Sie bekam ein Haufen Medikamente und hatte mehrere Operationen. Aber sie kämpfte. Sie ist immer wieder aufgestanden und nach vielen Wochen in der Tierklinik konnte sie endlich auf eine Pflegestelle in Polen ziehen. Ihre Pflegefamilie merkte schnell, dass Sonja etwas ganz besonderes ist. Sie sind so eng zusammengewachsen, dass sie sich ein Leben ohne die Maus nicht mehr vorstellen können. Ganz gesund ist die Süße noch nicht aber sie wackelt schon wieder durch die Gegend und es macht uns unglaublich glücklich zu wissen, dass sie zukünftig eine Familie hat auf die sie sich immer verlassen kann und die mit ihr durch dick und dünn gehen.

Ohne ihre Spender wäre das alles nicht möglich gewesen, ohne sie würde sie jetzt vielleicht nicht so glücklich die Welt erkunden können. Wir möchten uns noch mal bei allen bedanken, die das ermöglicht haben. Vielen Danken jeden einzelnen!


Update 15.04.2020

Wir sind mehr als glücklich darüber, dass wir mit unseren tollen Spendern Sonja bereits helfen konnten. Sie isst wieder und hat auch wieder Lust die Welt zu erkunden. Das sind Nachrichten, die uns immer weiter Kämpfen lassen und uns Kraft geben. Sonja hat noch eine große Blutuntersuchung vor sich. Wir hoffen sehr, dass diese den Umständen entsprechend gut ausfällt. Danach kann sie erstmal in eine Pension in Polen ziehen. Wir suchen immer noch DRINGEND eine Pflege- oder Endstelle für die süße Maus. Menschen die ihr in dieser schweren Zeit das Pfötchen halten können und auf die sie sich verlassen kann wäre wirklich ein Traum in ihrer Situation.

DANKE AN ALLE SPENDER BISHER SIND 550,00€ an Spenden zusammen gekommen.

Wir wissen leider noch nicht, wie hoch die Tierarztkosten ingesamt werden, aber mit den Spenden können wir schon mal einen Teil davon bezahlen.

Sowie es Sonja besser geht, zieht sie in eine Pension in Polen, die Kosten hierfür betragen 200,00€ im Monat.


12.04.2020

Sonja braucht schnelle Hilfe und zwar in jeder Hinsicht. Wir suchen für sie dringend Medizinpaten und Pflegepaten. Gefunden wurde die Maus ganz allein mitten im Wald in Polen. In der Kälte saß sie dort und wusste nicht mehr wohin mit sich. Sonja konnte mitgenommen werden und vor Ort untersucht werden. Man hat es schon befürchtet, dass auf die Süße ein langer Weg wartet. Sie war übersät mit Parasiten wodurch auch eine Babesiose festgestellt wurde. Außerdem wurden zwei Tumore bei ihr gefunden. Zu all dem kommt noch ein Problem mit dem Schwanz hinzu, welches aber noch genauer untersucht werden muss.

Unsere kleine braucht wirklich dringend Hilfe. Sie benötigt weitere Untersuchungen und Operationen sowie Medikamente und einen warmen Schlafplatz mit etwas Futter um zu Kräften zu kommen. Wir können es ihr bieten aber nur mit der Hilfe von Patenschaften. Mit dieser Hilfe kann Sonja sich erholen und bald genesen, damit auch diese süße Fellnase irgendwann die Möglichkeit hat sich auf die Suche nach einem liebevollen Zuhause zu machen.