Zuhause gesucht
Habra
Beagle Mischling

Beagle Mischling Habra, 12/2018, 40 cm, 50825 Köln

Notfall-Pflegestelle auf Dauer gesucht!

Habra konnte im Januar von Spanien aus auf eine liebevolle Pflegestelle ziehen. Ganz schnell zeigte sich, dass die kleine Maus nicht gesund ist. Der große Mittelmeerkrankheitstest übertraf die schlimmsten Befürchtungen. Alle Ergebnisse waren positiv. Damit begann für Habra eine schwere Zeit. Aber die kleine Kämpfernatur hat alle überrascht.

Beagle Mischling Habra will leben und hat alles tapfer ertragen. Inzwischen sind ihre Blutwerte viel besser und die Prognosen sind gut, dass sie im richtigen Umfeld ein schönes Hundeleben leben darf. Die meisten Krankheiten sind überwunden, die Leishmaniose wird sie aber ihr Leben lang in sich tragen und diese Krankheit kann immer dann durchbrechen, wenn Unruhe, Unsicherheit oder fehlende Zuverlässigkeit in ihr Leben kommen.

Habra ist trotz allem eine sehr fröhliche junge Hündin. Sie liebt lange Spaziergänge und hier kommt jetzt auch ihre Leidenschaft fürs Stöbern und Jagen zum Vorschein. Sie tollt herum und spielt, kuschelt für ihr Leben gern mit ihren Herzensmenschen und möchte immer bei ihrer Bezugsperson sein. Sie bindet sich extrem und hat noch nicht gelernt alleine zu bleiben. Beagle typisch protestiert sie lautstark, wenn sie ganz alleine zuhause bleiben soll. Wer will ihr das verdenken, nach allem was sie durchgemacht hat? Das ist auch der Grund, warum sie auf ihrer momentanen Pflegestelle leider nicht bleiben kann.

Das Alleinbleiben muss mit ihr ganz sanft und schrittweise geübt werden, vielleicht könnte hier auch ein souveräner vorhandener Hund eine Hilfe für sie sein. Ansonsten ist die Süße völlig unkompliziert. Sie fährt unheimlich gerne im Auto mit, mag Kinder und hat vor nichts und niemandem Angst. Auch Begegnungen mit anderen Hunden verlaufen völlig unkompliziert. Ein paar Grundkommandos hat sie schon gelernt und zeigt dabei, dass sie gerne lernt und ihren Menschen gefallen will.

Wir suchen für Habra nun eine dauerhafte Pflegestelle bei liebevollen Menschen, die ihr ein ruhiges Umfeld bieten, in dem sie weiter gesund werden und gesund bleiben kann. Habra muss aufgrund der Medikamente, die sie gegen die Leishmaniose nimmt alle drei Stunden raus, da sie einen verstärkten Harndrang hat. Nachts trägt sie unkompliziert ihre Hundewindel.

Der Verein SALVA Hundehilfe übernimmt dauerhaft die Tierarztkosten für die Pflegestelle nach vorheriger Absprache.

Unsere Hunde werden nach Übersendung eines Fragebogens und einer positiven Vorkontrolle mit einem Schutzvertrag sowie gegen die Entrichtung einer Schutzgebühr vermittelt. Das grundsätzliche Verfahren der Übersendung eines Fragebogens und einer positiven Vorkontrolle sowie des Abschluss eines Pflegevertrags gilt auch für die Übernahme einer Pflegestelle.
Die Hunde des SALVA Hundehilfe e. V. sind geimpft (grundimmunisiert) und entwurmt. Sie werden vor Ausreise auf Mittelmeerkrankheiten getestet.

» Weitere Informationen finden Sie in unserer SALVA Info Broschüre.

Kontakt

Ansprechpartner Katharina Ludwig
Telefon0172 - 34 18 373
E-Mail katharina.ludwig@salva-hundehilfe.de