Seite erstellt: 15. November 2020 Letzte Aktualisierung: 15. November 2020

JAX

Name: Jax
Rasse: Bardino (Podenco) Mischling
Geschlecht: männlich
Geboren: 04/2019
Größe: 60-65 cm
Kastriert: ja
Andere Hunde: nein
Katzen: nein
Kinder: ältere
Handicap: nein
MMT: negativ
Aktueller Aufenthaltsort: 22149 Hamburg

Bildschöner, kastrierter Bardino-(wahrscheinlich Podenco)-Mix sucht ein Zuhause!

Jax ist stubenrein, kastriert, gesund, sportlich, eine erstklassige Jogging-Begleitung, aber auch für andere (Hunde-)Sportarten und Beschäftigungen wie Nasenarbeit zu begeistern.

Er geht entspannt an der Leine, orientiert sich sehr an seinen Menschen und ist im Umgang mit diesen höflich und zurückhaltend. Er verteidigt keine Ressourcen (Futter / Sofa), lässt sich überall anfassen und hat nach kürzester Zeit gelernt, an der Schwelle zur Küche zu warten und diese nicht unaufgefordert zu betreten.

Mit der Familie abends gemeinsam auf dem Sofa liegen ist das Größte für ihn, wobei man ihn aber auch problemlos von diesem runterschicken kann.

In Haus + Garten ist er ruhig und kläfft auch dann nicht, wenn andere Hunde bellen (solange er sie nicht sieht!). Er fährt problemlos im Auto mit und kann schon kurze Zeit alleine bleiben, Treppensteigen ist für ihn ebenfalls kein Problem. Er ist absolut kinderlieb, wäre aber bedingt durch seine Größe, sein junges Alter und seine manchmal etwas tollpatschige Art für einen Haushalt mit kleinen Kindern nicht geeignet. Kinder sollten also mindestens 12 Jahre alt sein und einen respektvollen Umgang mit Hunden kennen und pflegen.

Eigentlich der perfekte Hund….

Er bringt eine Baustelle mit… Da er vor einigen Wochen unverschuldet von einem großen Hund angefallen und gebissen wurde, ist er zum Angstbeisser geworden und reagiert seither agrressiv auf Artgenossen ob groß oder klein, wenn sie ihm zu nah kommen. Wenn er sie sieht fängt er an, heftig zu bellen und sich aufzubäumen.

Mit genügend Abstand kann man ihn gut ablenken, ist er aber eingeengt oder der Abstand zu gering, dann geht er nach vorne und würde auch beissen bzw. hat auch schon gebissen.

Aber selbst in solchen Situationen richtet er seine Aggression nicht gegen Menschen!

Es ist ein Problem was man sicherlich in den Griff bekommen kann, und an dem auf der Pflegestelle bereits gearbeitet wird. Sein Verhalten hat sich seither etwas gebessert, aber man sollte sich bewußt sein, dass es noch ein langer Weg sein kann und bedeutet, das er ein konsequentes und einfühlsames Training benötigt.

Es sollten folglich auf keinen Fall andere Hunde in seinem zukünftigen Zuhause wohnen. Bedingt durch seinen leichten Jagdtrieb wäre auch ein Zusammenleben mit anderen Kleintiere nicht zu empfehlen.

Mit Katzen ist er absolut unverträglich!

Jax benötigt ungebedingt hundeerfahrene Menschen und eine sensibles Hundetraining, dass auf seine Ängste angemessen eingeht. Keine harte Hand!

Er lebt zurzeit auf einer Pflegestelle und kann dort gerne kennengelernt werden. Die jetzige Pflegestelle befindet sich in der Ausbildung zur Hundetrainerin und beantwortet auch nach einer Vermittlung gerne Fragen und gibt Tipps. Sollte das neue Zuhause nicht zu weit entfernt sein, wäre sie sogar bereit, weiterhin mit Jax an seinem Verhalten gegenüber anderen Hunden zu arbeiten. Und zwar kostenlos!

Jax wird über eine Tierschutzorganisation gegen eine Schutzgebühr und mit einem Schutzvertrag vermittelt.

Jax ist geimpft und gechipt und besitzt einen EU-Heimtierausweis

Bardinos sind Hüte- und Wachhunde, die ursprüuinglich von den Kanaren kommen (Fuerteventura); sie sind von Haus aus keine Anfängerhunde und erfordern Hundererfahrung.

Podencos sind selbstständig arbeitende Jagdhunde, die z.B. für die Kaninchenjagd eingesetzt werden. Sie sind feinsinnig, sensibel und erfordern eine ebensolche Führung.

 

Michael Former von BARDINO SOS
informerhh@gmail.com


Zurück zu Hunde suchen ein Zuhause