LUBO

 

Name: Lubo
Rasse: Bulgarischer Hirtenhund
Geschlecht: männlich
Geboren: ca. 2015
Größe: ca. 70 cm
Kastriert: ja
Andere Hunde: derzeit nein
Katzen: nein
Kinder: ja, ältere
Handicap: ja, siehe Text
Aktueller Aufenthaltsort: 29410 Salzwedel

Hallo, liebe Freunde, mein Name ist Lubo.

Bitte erschreckt nicht vor meiner Größe: mit meinen ca. 70 cm gehöre ich nicht zu den ganz Kleinen. Trotz meiner Größe bin ich nicht wuchtig oder ungeschickt.

Ich habe gehört, dass über mich gesagt wurde, dass ich ein im Jahr 2015 geborener Bulgarischer Herdenschutzhund sei.

Leider habe ich in den vergangenen Jahren weder viel erlebt noch gesehen.

Ich wurde von Menschen aufgenommen, die zusagten, mir ein gutes Zuhause mit eigenem Haus für mich bieten zu wollen. Es stellte sich als Irrtum heraus. Bei ihnen angekommen, wurde ich an einer kurzen Kette an einer kleinen Hütte befestigt. Und damit begann mein Warten auf ein besseres Leben… Ich hatte keine Möglichkeit, mich zu bewegen – die Kette war viel zu kurz und alle meine Versuche, mich zu befreien, verliefen im Sande.

Meine Beine fingen an, mir weh zu tun. Ich versuchte, mich durch die Erde frei zu graben, aber auch damit hatte ich keinen Erfolg. 

Nach einer Ewigkeit, nach fünf unendlichen Jahren, wurde ich von sehr netten Tierfreunden aus meiner misslichen Lage befreit. Die Kette wurde entfernt und ich wurde fortgeführt.

Leider tat mir das Laufen sehr weh. Eines meiner Knie war inzwischen deformiert, meine Gelenke taten nach den ungewohnten Schritten weh. Aber es war ein wunderbares Gefühl: ein Bein vor das andere zu setzen und endlich einmal andere, gute Gerüche zu riechen. Mein Leben begann!

Trotz der Schmerzen freute ich mich unbändig und wedelte meine Retter ohne Unterlass an.

Sie waren sehr besorgt um mich und fuhren schnell zu guten Tierärzten und es war schon bald klar: nur eine Operation konnte mir helfen.

Ich hatte keine Angst, aber als ich aufwachte, taten mir meine Beine immer noch weh. Eine sehr freundliche Person besuchte mich nun regelmäßig und machte mit mir Physiotherapie. Das gefiel mir gut, denn es war mit vielen guten Keksen verbunden.

Nun, nach meinen langen Reisen bin ich hier in der Pension angekommen. Alle sind nett und freundlich zu mir, wir gehen spazieren und ich übe, an der Leine zu laufen.

Meine Aufgabenliste zeigt noch etwas neues für mich: wir wollen hier alle zusammen einmal austesten, wie ich meine Artgenossen finde. Ich weiß es selber nicht mehr so genau und kann mich nicht erinnern, wann ich mit einer netten Hündin eine gute Unterhaltung hatte.

Meine Pflegefrauchen hier vor Ort sagen leider, dass ich abnehmen muss. Oh Schreck, oh Graus, hoffentlich wird meine Ration nicht zu sehr gekürzt – es schmeckt mir immer alles hervorragend.

Ich bekomme wirksame Medikamente gegen die Schmerzen und habe das Gefühl, dass ich schon deutlich besser laufen kann.

Ich freue mich, hier zu sein, hoffe aber trotzdem sehr, dass meine späteren eigenen Menschen mich hier einmal besuchen und mich mit in ihr großes schönes Zuhause nehmen.  Ich würde mich so freuen, in meinem eigenen Rudel abends zu kuscheln und gestreichelt zu werden. Ich kann versichern, dass meine Manieren im Haus hervorragend sind.

Meldet ihr euch bei mir?

Euer hoffender Lubo

Kontakt

AnsprechpartnerMartina Henning
Telefon0176-61 89 90 71
Mailmartina.henning@salva-hundehilfe.de

 


Zurück zu Hunde suchen ein Zuhause