Seite erstellt: 12. Oktober 2020 Letzte Aktualisierung: 30. November 2020

RAQUEL

 

Name: Raquel
Rasse: Bodeguero
Geschlecht: weiblich
Geboren: 10/2013
Größe: ca. 39 cm
Kastriert: ja
Andere Hunde: ja
Katzen: nein
Kinder: ja, größere
Handicap: nein
MMT: negativ
Aktueller Aufenthaltsort: 22159 Hamburg

Auch Raquel konnte den tristen Tierheimalltag gegen eine tolle Pflegestelle tauschen und zeigt sich dort frech, fröhlich und agil. Ihre Pflegemama berichtet:

„Die kleine Raquel ist ein pfiffiger, fröhlicher kleiner Sonnenschein, der munter, angstfrei und neugierig sein neues Umfeld erkundet. An haushaltstypische Geräusche hat sie sich schnell gewöhnt und erträgt diese nun mit Gelassenheit. Sie ist gut leinenführig, Radfahrer, Jogger, Kinderwagen lassen sie völlig unbeeindruckt. Im Auto läßt sie sich problemlos und unaufgeregt in die Box setzen, auch wenn sie dies nicht ausgesprochen genießt.  Sie freut sich über alle Menschen und hätte sicher auch mit Kindern Spaß, allerdings überdreht sie leicht und braucht dann lange, bis sie wieder zur Ruhe kommt. Gern springt sie an einem hoch oder läuft auf den Hinterbeinen, wahrscheinlich aufgrund ihrer geringen Größe, Teil ihrer „Erfolgsstrategie“. Sie genießt Körperkontakt und Streicheleinheiten sehr, ist überall anfassbar und würde wohl am liebsten immer auf dem Schoß ihrer Menschen sitzen, an die sie sich schnell bindet. Mit dem Leben im Haus scheint sie nicht vollständig vertraut zu sein, denn ihr Forscherdrang macht auch vor Stühlen und Tischen keinen Halt, wo sie sich gern einen Überblick über alles Essbare verschafft. Wenn Futter und Leckerlies ins Spiel kommen, überdreht sie schnell und wird etwas kopflos. Verständlich, wenn man bedenkt, dass sie auf der Straße gelebt und gelernt hat, sich selbst zu versorgen und Gelegenheiten zu nutzen. Dennoch zeigt sie keine Tendenzen, Ressourcen wie Futter oder Spielzeug zu verteidigen. An der Stubenreinheit wird noch gearbeitet, klappt aber immer besser. Wenn sie die Möglichkeit hat, selbständig nach draußen zu gehen, z.B. bei leicht geöffneter Terrassentür, verrichtet sie ihr Geschäft zuverlässig draußen.

Anderen Hunden begegnet sie selbstbewusst und meist freundlich, zeigt aber auch, wenn ihr die Aufdringlichkeiten anderer zu viel werden. Sie ist kein Kläffer, steigt auch nicht sofort auf das Gebell anderer Hunde ein, möchte aber noch nicht allein gelassen werden, dann äußert sich ihr Protest in Gebell. Katzen hat sie bisher versucht zu jagen, ob sie sich vergesellschaften lässt ist fraglich bzw. müsste ausprobiert werden.

Insgesamt ist sie leicht zu führen, reagiert bereits auf kleine Zeichen und leise Korrekturen, hat aber auch ihren eigenen kleinen Terrier-Kopf und ist bei der Durchsetzung ihrer Interessen durchaus erfinderisch aber immer charmant.“

Raquel kann auf ihrer Pflegestelle kennengelernt werden. Sie wird nach positiver Vorkontrolle gegen eine Schutzgebühr vermittelt.

Kontakt

AnsprechpartnerAndrea Funk
Telefon0173 – 5174297
Mailandrea.funk@salva-hundehilfe.de
InformationenIn eigener Sache

Zurück zu Hunde suchen ein Zuhause