Seite erstellt: 25. Februar 2021 Letzte Aktualisierung: 19. April 2021

TULA

Name: Tula
Rasse: Deutscher Schäferhund
Geschlecht: weiblich
Geboren: 09/2011
Größe: ca. 62 cm
Kastriert: nein
Andere Hunde: ja, nach Sympathie
Katzen: nicht bekannt
Kinder: ja, ältere und ruhige
Handicap: siehe Text
MMT: Leishmaniose, Babesiose positiv
Aktueller Aufenthaltsort: 31832 Springe

Tula ist nach einem schrecklichen Vorleben vor kurzem in Deutschland angekommen. Zur Zeit lebt sie sich gut in ihrer Pflegestelle ein und zeigt, was für ein wundervolles Wesen sie hat.

Für Tula suchen wir einen Gnadenplatz, denn sie bringt einige Baustellen mit. Ein ebenerdiges und ruhiges Zuhause mit Garten, maximal einen ruhigen und souveränen Hund und mit Menschen die viel Zeit für sie haben, das wäre der Jackpot für Tula.

Tula bindet sich extrem eng an ihren Menschen, mag es ruhig und beschaulich, obwohl sie keine Schlaftablette ist. Das Wichtigste ist für sie, dass sie ganz eng an ihrem Menschen sein darf. Sie kuschelt für ihr Leben gerne und kriecht förmlich in ihre Menschen rein. Im Garten spielt sie auch gerne mal mit dem Ball, aber ihre Menschen hat sie immer im Auge und ist immer an deren Seite. Sie ist absolut stubenrein und liebt es einfach, eng an ihrem Menschen auf der Couch zu liegen.

Draussen ist Tula noch sehr unsicher, andere Hunde und Menschen sind dabei aber kein Problem, es ist eher so, dass sie quasi wie erschlagen ist von all den Eindrücken, und im Moment wird an der Leinenführigkeit gearbeitet. Tula kennt mittlerweile das Leben im Haus sehr gut und ist da durch nichts zu erschrecken, und auch den Garten nimmt sie mittlerweile gerne an.

Leider ist Tula nicht gesund. Neben der Leishmaniose, die zur Zeit inaktiv ist, aber demnächst nachgetestet wird, brachte sie auch Mammatumore mit. Im Schall zeigten sich Veränderungen an der Milz, und im Moment wird davon ausgegangen, dass es Metastasen sind (ob operiert wird oder nicht wird sich in Kürze zeigen). Dazu zeigt ihre Lunge eine verstärkte interstitielle Zeichnung, und ihre Nieren zeigen eine leichte Proteinurie. Spondylose und eine nicht mehr ganz astreine Hüfte runden das Bild ab.

Gesucht werden Menschen, die ihr ein ruhiges Zuhause geben, viel bei ihr sind und bereit sind, sie ganz eng andocken zu lassen, die wissen, dass auch ein Gnadenplatz regelmäßige Tierarztbesuche mitbringt und bereit sind, mit ihr durch ihre letzte Lebensrunde zu gehen.

Kontakt

AnsprechpartnerConnie Loncar
Telefon
Mailconnie.loncar@salva-hundehilfe.de


Sie suchen Hunde:
in Deutschland noch im Ausland mit Handicap anderer Organisationen