Zuhause gesucht
SPOCK
Galgo Mischling

Galgo Mischling Spock, ca. 05/2021, ca. 45-55 cm, 13585 Berlin

Seit 13.11. lebt der süße Galgo-Mix auf einer Pflegestelle in Berlin Spandau. Hier zeigt er sich als quirliges und unerschrockenes Hundekind, das neugierig und mit viel Energie sein neues Leben genießt. Er ist schlau und hat blitzschnell Sitz, Treppensteigen und das Laufen an der Leine gelernt. Auch Platz klappt schon ganz gut. Er wird mit Sicherheit große Freude daran haben, das Hunde 1x1 zu lernen, denn für Leckerlies wird er zum absoluten Oberstreber.

Mit seiner aufgeweckten, immer gut gelaunten Art wickelt er jeden blitzschnell um den Finger. Toben oder Kuscheln – ihm völlig egal, denn er liebt beides. Man darf jedoch auch nicht vergessen, dass Welpen und Junghunde auch anstrengend sein können und den Alltag ihrer Menschen erst einmal ordentlich auf den Kopf stellen werden. Mit seinen 6 Monaten ist Spock noch sehr welpig. Er hat noch seine Milchzähnchen und steht kurz vor dem Zahnwechsel. Daher nimmt er auch alles ins Schnäuzchen, was er kriegen kann und klaut wie ein Rabe, wenn man nicht aufpasst.

Galgo Mischling Spock ist vom ersten Tag an auf seiner Pflegestelle stubenrein. Man muss sich jedoch an die gängigen Regeln zum Stubenreinheitstraining halten, damit das auch so bleibt. Er fährt problemlos im Auto und ist natürlich mit allen Menschen, Hunden und auch Katzen verträglich. Er braucht eine Familie, die in den nächsten Wochen viel Zeit hat, um ihm das Alleinsein in kleinen Schritten beizubringen. Denn – ganz typisch für ein Hundekind – sind ihm seine Bezugspersonen sehr wichtig und deshalb möchte er nicht eine Minute von ihnen getrennt sein.

Galgos sind die geborenen Jäger. Inwieweit der Jagdtrieb bei einem Mix wie Spock eine Rolle spielt, wird die Zukunft zeigen. Wir bitten daher jeden Interessenten, sich vorab mit den Besonderheiten von Windhunden vertraut zu machen und sich bewusst zu machen, dass ein Windhund unter Umständen und abhängig von der Stärke seines Jagdtriebes vielleicht immer an der (Schlepp-)Leine wird bleiben müssen. Daher ist es auch wichtig, dass die zukünftigen Besitzer unserem Schützling eine Möglichkeit für einen regelmäßigen, sicheren (sprich entsprechend eingezäunten) Freilauf bieten können. Entweder in Form des heimischen Gartens oder eines in der Nähe befindlichen Hundeauslaufs. Entgegen der gängigen Meinung braucht ein Windhund nicht mehr körperliche und geistige Auslastung wie jeder andere Hund auch, aber sie lieben (und brauchen) ihre gelegentlichen Flitzerunden, am liebsten in Gesellschaft anderer Windhunde.

Spock wird nach positiver Selbstauskunft und Vorkontrolle gegen Schutzvertrag und Schutzgebühr vermittelt. Unsere SALVA Hunde sind geimpft (grundimmunisiert) und entwurmt.

Kontakt

AnsprechpartnerAnna-Rachel Meynig
Telefon
E-Mailanna.rachel-meynig@salva-hundehilfe.de