Patenschaften

Auch durch die Übernahme einer Patenschaft können Sie unsere Arbeit unterstützen.

So bieten wir z. B. Ausreise-Patenschaften für Hunde an, die wir bereits in die Vermittlung aufgenommen haben und die aus dem Ausland kommen können, sobald wir hier eine Pflegestelle oder im Idealfall direkt ein Endzuhause gefunden haben. Damit ein Hund aus dem Ausland nach Deutschland einreisen darf, braucht er einen EU-Ausweis und muss gechippt, geimpft und entwurmt werden. Selbstverständlich werden unsere Notnasen auch auf Mittelmeerkrankheiten getestet. Schließlich und zu guter Letzt muss natürlich auch der Transport als solches finanziert werden.
Die Kosten, um unsere Notnasen „ausreisefertig“ zu machen, belaufen sich zur Zeit auf circa 260,- €. Diese Kosten „fressen“ den Großteil der Schutzgebühren auf und bei Hunden, die zunächst auf eine Pflegestelle gehen, müssen wir diese Kosten vorfinanzieren. Dabei wissen wir nie, wie lange ein Hund ggfs auf einer Pflegestelle sitzt, bis er ein eigenes Zuhause gefunden hat. Insoweit kommen also auch noch Tierarzt- und Futterkosten – sofern diese nicht von unseren großartigen Pflegestellen übernommen werden – hinzu.

Für unsere Tierschutzkollegin Basia haben wir auch ein Patenschaftsprojekt bei dem gemeinnützigen Verein SOS-Regenbogenland eingestellt. Hier werden Paten gesucht, die die Versorgung der Hunde vor Ort unterstützen. Insoweit können Sie Futter-, Impf-, Medizintopf- und ggfs auch Kastrationspatenschaften übernehmen.

http://www.sos-regenbogenland.com/projekte/projekt-20/

Unten finden Sie einige Notnasen, für die wir aktuell Paten suchen. Klicken Sie auf ein Foto, um weitere Informationen zu erhalten.

Wenn Sie eine Patenschaft übernehmen möchten, kann dies ganz unbürokratisch durch die Einrichtung eines Dauerauftrags mit dem Verwendungszweck „Patenschaft Name des Hundes“ auf unser Vereinskonto

SALVA Hundehilfe e. V.
IBAN: DE96 2305 1030 0510 6611 68
BIC: NOLADE21SHO
Sparkasse Südholstein

erfolgen.

Dabei sollte der monatliche Betrag 5,00 € nicht unterschreiten und die Patenschaft auf mindestens ein halbes Jahr angelegt sein.

Als Dankeschön für die Übernahme einer Patenschaft erhalten Sie von uns eine Patenschaftsurkunde übersandt. Insoweit bitten wir um kurze Mitteilung Ihrer Kontaktdaten per Email an nicole.dax@salva-hundehilfe.de. Ihre Kontaktdaten benötigen wir darüber hinaus auch, um Ihnen eine Spendenbescheinigung zukommen lassen zu können.

Patenschaften sind übrigens auch ein liebevolles Geschenk für jeden Anlass. Schenken und Spenden bedeutet doppelt Freude bereiten.
Auf Wunsch können wir eine Patenschaftsurkunde auch unmittelbar an den Beschenkten schicken.
Für die Ausstellung einer als Geschenk gedachten Patenschaftsurkunde benötigen wir naturgemäß auch Namen und Adresse des Beschenkten. Diesbezüglich bitten wir daher auch um eine kurze Nachricht per Email.

Patenschaften über bei SOS-Regenbogenland eingestellte Projekte werden unmittelbar über SOS-Regenbogenland abgewickelt. Auch dort erhalten Sie eine Patenschaftsurkunde und selbstverständlich eine Spendenquittung zur Vorlage beim Finanzamt.

Sollten Sie noch irgendwelche Fragen zur Übernahme von Patenschaften haben, steht Ihnen unser Teammitglied Nicole Dax (nicole.dax@salva-hundehilfe.de) dafür gerne zur Verfügung.


17.12.2019

Paten für Gerrit gesucht

Hallo Ihr da draußen,

mein Name ist Gerrit und ich bin im Sommer mit meinem Bruder aus Spanien nach Deutschland gekommen. Dort wurden wir zum Glück von netten Tierschützern entdeckt und aus der Tötung gerettet.

Wir sind wohl Wasserhunde, aber von unseren rassetypischen Löckchen ist momentan nicht viel zu sehen. Wie auf den Bildern zu erkennen ist, habe ich nur am Bauch und an den Beinen noch etwas Fell übrig. Der Rest ist zum Großteil schon in Spanien und dann hier noch ausgegangen. Nach vielen Untersuchungen wurde nun festgestellt, dass ich wohl an M. Cushing und folikulärer Dysplasie leide. Für beides bekomme ich nun Medikamente und ich glaube, es kommt schon ein kleiner Flaum zurück.

Meine Pflegestelle habe ich schon um die Pfoten gewickelt. Frauchen näht mir Pullis damit ich nicht friere und an meine Mäntelchen habe ich mich auch gewöhnt. Ich dürfte nun eventuell auch auf meiner Pflegestelle bleiben, was super wäre. Denn hier habe ich einen Hundekumpel, an dem ich mich orientieren kann und ein großes eingezäuntes Grundstück, auf dem ich toben kann. Direkt dahinter schließen sich Weinberge und Wald an. Ich bin auch schon viel sicherer und selbstbewusster geworden.

Leider sind meine Medikamente nicht gerade günstig und mein Blut muss alle 3 Monate kontrolliert werden. Auch meinten die Ärzte, dass durch meine Erkrankung mit Folgeerkrankungen wie Diabetes und eine Anfälligkeit für Infektionen zu rechnen ist. Da mein Hundekumpel hier auch sein Päckchen zu tragen hat, würde das finanziell ganz schön heftig werden für die Menschen, die sich um mich kümmern.

Könnt ihr mir vielleicht helfen? Ich wäre euch so dankbar!

Mit viel Hoffnung.

Euer Gerrit


Klassische Patenschaften

(für weitere Informationen klicken Sie bitte auf das Bild)

   

Ausreise-Patenschaften

(für weitere Informationen klicken Sie bitte auf das Bild)

Medizintopf-Patenschaften

(für weitere Informationen klicken Sie bitte auf das Bild)

 

Hier finden Sie die Hunde, denen durch eine Medizintopf-Patenschaft bereits geholfen werden konnte 🙂

(für weitere Informationen klicken Sie bitte auf das Bild)

Medizintopf_Shine_2 Nike_Profil yuyi_ruby3