Aktuelle Spendenprojekte

Ab und zu haben wir schon Bilder von Hunden mit Euch geteilt, die unser Herz für einen Moment aussetzen lassen, denn, dass ein Lebewesen so viel Leid ertragen kann, ist für uns unvorstellbar. Wir finden, es ist wichtig auch diese Bilder zu zeigen, denn das ist für viele Hunde die tägliche, bittere Realität. Unser oberstes Ziel ist es nicht nur den Tieren zu helfen, die auf den ersten Blick leicht vermittelbar, wunderschön und gesund sind. Besonders am Herzen liegen uns die Notnasen, die bereits abgehakt wurden, als hoffnungslos und dem Tod nahe beschrieben werden. Die Hunde, die angeblich zu alt, zu krank oder zu hässlich sind, um sie zu vermitteln.

Hier finden Sie unsere abgeschlossenen Spendenprojekte

 


Aktion Welpen mit Zukunft - Welpenalarm!!! Tierheim La Linea Spanien - SALVA Hundehilfe e.V.

Aktion Welpen mit Zukunft

Das ist diesmal durchaus wörtlich zu nehmen. Ganz Spanien leidet derzeit unter einer Welpenflut. Sie werden in der Wildnis allein aufgefunden, aus Mülltonnen gerettet, in Kartons und oder Taschen vor den Tierheimen und leider auch vor den Tötungsstationen abgestellt.
Wir bitten Sie um Ihre Unterstützung in Form von Spenden, damit die dringend notwendigen Kastrationen in einem größeren Umfang organisiert und durchgeführt werden können.

Kastrationsprojekte im Auslandstierschutz

Kastrationsprojekte im Auslandstierschutz

Die Durchführung von einzelnen Kastrationen oder Kastrationsprojekten ist ein wichtiger Bestandteil des aktiven Tierschutzes.

Wir bitten Sie um Ihre Unterstützung in Form von Spenden, damit die dringend notwendigen Kastrationen in einem größeren Umfang organisiert und durchgeführt werden können.

Spendenaufruf Buddy - SALVA Hundehilfe e.V.

Spendenaufruf Buddy soll atmen!

Buddy ist ein weiteres Opfer von QUALZUCHT! Er ist in unserem Partnertierheim gelandet. Wir wollen und wir werden helfen.

Update: Buddy hat es geschafft! Aus dem Zwinger heraus, auf eine Pflegestelle, auf den OP-Tisch und deutlich freier atmend in eine eigene Familie- mit Hundekumpel.

Spendenaufruf Bulgarische Hunde - SALVA Hundehilfe e.V.

Weihnachten: Und plötzlich ist es wieder da, dieses seltsame Leuchten in uns und um uns herum.

Bringen wir auch die Augen unserer bulgarischen Hunde zum Leuchten und sorgen wir gemeinsam für ihre vollen Bäuche!

Seien Sie ein Weihnachtsengel für unsere Hunde im bulgarischen Tierheim und zünden Sie für die Fellnasen in der Dunkelheit viele Sterne an, damit es hell im Herzen eines jeden Hundes wird.


Aticha

28.08.2021

Wuff wuff, hier ist Aticha. ????

Um mich war es die letzten 2 Wochen sehr still hier, aber jetzt möchte ich mich auch nochmal zu Wort melden: Mit großen Aticha-Schritten geht es in Richtung eines wichtigen Termins.???????? Am 2. September habe ich mein Vorgespräch beim Tierarzt. Ich werde noch einmal komplett untersucht, durch gecheckt und geröntgt und im Anschluss bekomme ich dann meinem OP-Termin für die Amputation meines rechten Vorderlaufs.???? Schon jetzt fühle ich mich eigentlich als Dreibeinchen und ich hoffe, dass ich ohne Ballast dann ungehindert spielen, toben und planschen kann, wie ich es am liebsten möchte. ???? ????

Ich habe mich richtig gut auf meiner Pflegestelle eingelebt und hole hier all die Liebe und Kuscheleinheiten nach, die ich vorher nie bekommen habe – das ist so ein tolles und warmes Gefühl. ❤ Fremden gegenüber bin ich zwar anfangs eher zurückhaltend und skeptisch, aber sobald ich aufgetaut bin, teile ich auch mit ihnen meine Freude und fordere meine Schmusezeit ein. ???? Mein Pflegefrauchen sagt, dass ich im Haus ganz ruhig bin und man mich oft weder sieht noch hört, dann liege ich meistens auf meinem Platz oder in Pflegemamas Bett (für mich sieht es aber aus wie ein riesengroßes Hundebettchen). ????

Fortsetzung folgt..

Eure Aticha/Leni ❤

 


19.07.2021

Pumba

Pumba und Simon eine ganz besondere Freundschaft.

Pumba ist ein vierjähriger Mischlingshund – auch Großer genannt, sein Freund Simon ein fünfjähriger Bodeguero – auch Kleiner genannt. Die beiden Fellnasen sind in ihrer Unterschiedlichkeit unschlagbar und sie hängen unglaublich aneinander. Wie diese sehr berührende Freundschaft entstanden ist, dass weiß keiner so genau. In Spanien haben Sie zusammen auf einer Pflegestelle gelebt und jetzt am Wochenende ist das ungleiche Pärchen gestartet in ihr neues Leben nach Deutschland. Sie haben hier einen Pflegestellenplatz mit einer Übernahmeoption gefunden.

Nach Ankunft des Transporters am Treffpunkt ging es Pumba nicht gut. Er hatte Schwierigkeiten im Stand zu bleiben. Alle Anwesenden waren sehr besorgt, da unklar war, wieso es Pumba so schlecht ging. Er wurde in die Tierklinik gebracht, damit die notwendigen diagnostischen Untersuchungen vorgenommen werden. Seit Montag wurden diverse Untersuchungen bei Pumba durchgeführt und am Dienstag wurden die Untersuchungen fortgesetzt.


 

19.07.2021

Tula

Tula ist eine dreijährige Podenca und Tula wird sterben. Die Maus hat Krebs im Endstadium.

Anfang Juli ist die kleine Seele von Podenca nach Deutschland gekommen. Tula ist eines der Schicksale, die berühren…

Der Start in Deutschland stand schon unter einem schlechten Stern. Sie wurde von ihren Adoptanten einfach nicht abgeholt und es musste eine Notpflegestelle für die Nase gefunden werden. Und dann schien sich das Blatt zu wenden und Tula kam auf ihre jetzige liebevolle Pflegestelle, die nun zu ihrem Hospizplatz geworden ist. Tula ist dort in einer Umgebung, die sich fürsorglich und mit viel Zuneigung um die Maus kümmert.

Tula hatte einen Mammatumor, der gleich nach ihrer Ankunft auf der Pflegestelle platzte. Dieser wurde kurz darauf operativ entfernt. Mehrere kleinere Tumore mussten zusätzlich entfernt werden und wir dachten Tula habe es geschafft. Aber das Schicksal meint es nicht gut mit unserer Süß-Nase. Der Mammatumor hat gestreut und Metastasen haben sich in ihrem ganzen kleinen Körper verteilt.

Mit einer Spende unterstützen Sie Tula auf ihrem letzten Lebensabschnitt.


09.11.2020

Tino

Es gibt in unserer Arbeit immer wieder unfassbare Schicksale. Hunde, die wirklich alles Elend der Welt in sich vereinigen und medizinisch wirklich alles abbekommen haben was geht – Vieles davon oft zugefügt von Menschen. Wie bei Tino z.B., der soviel erleiden musste und trotzdem nur glücklich ist und nur eins will: LEBEN!

Deshalb an dieser Stelle ein Spendenaufruf für den kleinen Helden:

Hallo, mein Name ist Tino, ca. 10 Jahre alt und ich brauche Eure Hilfe.

Ich bin so glücklich endlich hier in Deutschland angekommen zu sein. Leider war das nicht so einfach und ich musste immer wieder hoffen dass mich jemand aufnimmt. In Spanien wurde ich in einer verlassenen Gegend aufgefunden und kam ins Tierheim. Ich hatte bereits feste Interessenten, doch als man mich Ausreise fertig machen wollte wurde festgestellt, dass Herzwürmer in meinem kleinen Herz sind und plötzlich war da niemand mehr der mich wollte. Von April bis Juni 2020 dauerte die Behandlung in Spanien. Viele Hunde überleben das nicht. Doch ich habe es geschafft.