Aktuelle Spendenprojekte

Ab und zu haben wir schon Bilder von Hunden mit Euch geteilt, die unser Herz für einen Moment aussetzen lassen, denn, dass ein Lebewesen so viel Leid ertragen kann, ist für uns unvorstellbar. Wir finden, es ist wichtig auch diese Bilder zu zeigen, denn das ist für viele Hunde die tägliche, bittere Realität. Unser oberstes Ziel ist es nicht nur den Tieren zu helfen, die auf den ersten Blick leicht vermittelbar, wunderschön und gesund sind. Besonders am Herzen liegen uns die Notnasen, die bereits abgehakt wurden, als hoffnungslos und dem Tod nahe beschrieben werden. Die Hunde, die angeblich zu alt, zu krank oder zu hässlich sind, um sie zu vermitteln.

Hier finden Sie unsere abgeschlossenen Spendenprojekte


Weihnachten: Und plötzlich ist es wieder da, dieses seltsame Leuchten in uns und um uns herum.

Hunde Bulgarien - Weihnachtsaktion SALVA Hundehilfe

10.12.2021. Bringen wir auch die Augen unserer bulgarischen Hunde zum Leuchten und sorgen wir gemeinsam für ihre vollen Bäuche.

Seien Sie ein Weihnachtsengel für unsere Hunde im bulgarischen Tierheim und zünden Sie für die Fellnasen in der Dunkelheit viele Sterne an, damit es hell im Herzen eines jeden Hundes wird.

Mit einer weihnachtlichen Spende ermöglichen Sie den Kauf von Hundefutter, ob für die ganz jungen oder für die erwachsenen Fellnasen. Der Winter hat erst begonnen und die Fellnasen benötigen volle Bäuche, die sie von innen wärmen.

„In der Heiligen Nacht tritt man gern einmal aus der Tür und steht allein unter dem Himmel, nur um zu spüren, wie still es ist, wie alles den Atem anhält, um auf das Wunder zu warten.“ (Karl Heinrich Waggerl)

Und wir hören in der Ferne ganz leise das Dankesgeheul unserer bulgarischen Hunde.
Jeder Euro hilft und Sie bestimmen die Höhe Ihrer Unterstützung!

SALVA-Hundehilfe e.V.
IBAN: DE96 2305 1030 0510 661 168
BIC: NOLADE21SHO
Sparkasse Südholstein (als Betreff: Weihnachtsspende Bulgarien)
PayPal: info@salva-hundehilfe.de (wichtig als Freunde senden, da ansonsten Gebühren anfallen und auch hier den Betreff: Weihnachtsspende Bulgarien angeben)

Unsere Bulgaren werden vor Ort fürsorglich, mit viel Engagement und einem großen Herzen von Eli betreut. Wir würden uns sehr freuen, wenn die Weihnachtsengel auch zu Eli kommen würden.

Vielen lieben Dank und das Team der SALVA Hundehilfe wünscht Ihnen eine entspannte Vorweihnachtszeit!

 


Buddy

04.12.2021

Bulldogge Buddy - Spendenaufruf SALVA Hundehilfe e.V.Schönheit liegt ja bekanntlich im Auge des Betrachters und die Freiheit eines jeden Individuums endet dort, wo sie die eines Anderen eingeschert wird. Genug der Phrasen – kommen wir zur Praxis. Und die heißt QUALZUCHT!!!

Ein weiteres Opfer von genau Dieser ist in unserem Partnertierheim gelandet. Leider hat der kleine Mann vor Ort keine Chance auf Hilfe und ohne Unterfell auch wenig Chancen den Winter im zugigen Zwinger zu überstehen. (Video 1Video 2)

Medizinisch ist der Alltag des kleinen bezaubernden Bullys BUDDY wie folgt zu beschreiben:

„Leider geht die zuchtbedingte Verkürzung des Gesichtsschädels auch mit erheblichen Problemen für die Hunde einher. Der obere Atemtrakt der Patienten ist durch die Deformation des Kopfes dermaßen verändert, dass es bei den meisten Hunden früher oder später zu erheblichen Atemnotproblemen kommt.

Symptome
Die Symptome, die auftreten können, werden unter dem Sammelbegriff „brachycephales obstruktives Syndrom“ (BOS) zusammengefasst.

Im Einzelnen zählen dazu:


Coraima

27.08.2021

Hallo, ich melde mich zurück ????Heute war ich zum Fäden ziehen…ganz angenehm war das nicht, aber meine Pflegemama sagt, dass ich sooo tapfer gewesen bin nach meinem Klinik-Trauma. ????❤
Der Tierarzt war im Großen und Ganzen sehr zufrieden mit mir, nur die Beule an meiner Narbe muss sich noch zurück bilden. ????
Morgen fahre ich in den Urlaub. Ich freue mich schon riesig auf die Auszeit nach den anstrengenden letzten Wochen…Entspannung und Erholung mit meiner Pflegefamilie, das wird so toll! ☺????

Ich melde mich wieder,
eure Cora ❤

 

 


Aticha

28.08.2021

Wuff wuff, hier ist Aticha. ????

Um mich war es die letzten 2 Wochen sehr still hier, aber jetzt möchte ich mich auch nochmal zu Wort melden: Mit großen Aticha-Schritten geht es in Richtung eines wichtigen Termins.???????? Am 2. September habe ich mein Vorgespräch beim Tierarzt. Ich werde noch einmal komplett untersucht, durch gecheckt und geröntgt und im Anschluss bekomme ich dann meinem OP-Termin für die Amputation meines rechten Vorderlaufs.???? Schon jetzt fühle ich mich eigentlich als Dreibeinchen und ich hoffe, dass ich ohne Ballast dann ungehindert spielen, toben und planschen kann, wie ich es am liebsten möchte. ???? ????

Ich habe mich richtig gut auf meiner Pflegestelle eingelebt und hole hier all die Liebe und Kuscheleinheiten nach, die ich vorher nie bekommen habe – das ist so ein tolles und warmes Gefühl. ❤ Fremden gegenüber bin ich zwar anfangs eher zurückhaltend und skeptisch, aber sobald ich aufgetaut bin, teile ich auch mit ihnen meine Freude und fordere meine Schmusezeit ein. ???? Mein Pflegefrauchen sagt, dass ich im Haus ganz ruhig bin und man mich oft weder sieht noch hört, dann liege ich meistens auf meinem Platz oder in Pflegemamas Bett (für mich sieht es aber aus wie ein riesengroßes Hundebettchen). ????

Fortsetzung folgt..

Eure Aticha/Leni ❤

 


19.07.2021

Pumba

Pumba und Simon eine ganz besondere Freundschaft.

Pumba ist ein vierjähriger Mischlingshund – auch Großer genannt, sein Freund Simon ein fünfjähriger Bodeguero – auch Kleiner genannt. Die beiden Fellnasen sind in ihrer Unterschiedlichkeit unschlagbar und sie hängen unglaublich aneinander. Wie diese sehr berührende Freundschaft entstanden ist, dass weiß keiner so genau. In Spanien haben Sie zusammen auf einer Pflegestelle gelebt und jetzt am Wochenende ist das ungleiche Pärchen gestartet in ihr neues Leben nach Deutschland. Sie haben hier einen Pflegestellenplatz mit einer Übernahmeoption gefunden.

Nach Ankunft des Transporters am Treffpunkt ging es Pumba nicht gut. Er hatte Schwierigkeiten im Stand zu bleiben. Alle Anwesenden waren sehr besorgt, da unklar war, wieso es Pumba so schlecht ging. Er wurde in die Tierklinik gebracht, damit die notwendigen diagnostischen Untersuchungen vorgenommen werden. Seit Montag wurden diverse Untersuchungen bei Pumba durchgeführt und am Dienstag wurden die Untersuchungen fortgesetzt.


 

19.07.2021

Tula

Tula ist eine dreijährige Podenca und Tula wird sterben. Die Maus hat Krebs im Endstadium.

Anfang Juli ist die kleine Seele von Podenca nach Deutschland gekommen. Tula ist eines der Schicksale, die berühren…

Der Start in Deutschland stand schon unter einem schlechten Stern. Sie wurde von ihren Adoptanten einfach nicht abgeholt und es musste eine Notpflegestelle für die Nase gefunden werden. Und dann schien sich das Blatt zu wenden und Tula kam auf ihre jetzige liebevolle Pflegestelle, die nun zu ihrem Hospizplatz geworden ist. Tula ist dort in einer Umgebung, die sich fürsorglich und mit viel Zuneigung um die Maus kümmert.

Tula hatte einen Mammatumor, der gleich nach ihrer Ankunft auf der Pflegestelle platzte. Dieser wurde kurz darauf operativ entfernt. Mehrere kleinere Tumore mussten zusätzlich entfernt werden und wir dachten Tula habe es geschafft. Aber das Schicksal meint es nicht gut mit unserer Süß-Nase. Der Mammatumor hat gestreut und Metastasen haben sich in ihrem ganzen kleinen Körper verteilt.

Mit einer Spende unterstützen Sie Tula auf ihrem letzten Lebensabschnitt.


 

11.01.2021

Pauline

Update 17.02.2021

Für unser „Zweibeinchen“ Pauline hat mittlerweile ein völlig neues Leben angefangen. Sie durfte nach Deutschland ausreisen und hier auf eine liebevolle und sehr erfahrene Pflegestelle ziehen.

Unglaublich, was Liebe, Wärme und gutes Futter bewerkstelligen können. Paulines Augen glänzen, ihr Fell beginnt, es ihnen gleich zu tun, sie hat bereits ein wenig zugenommen und ihre offenen Stellen beginnen zu heilen.

Pauline zeigte sich von der allerersten Minute an als liebevoller Sonnenschein. Sie liebt Berührungen und Kuscheleinheiten und fordert diese auch ein. Mit ihren Menschen und ihrem Rudel auf dem Sofa abhängen ist für sie das Größte. Paulines weitere Hobbys sind sonnenbaden, Spielzeuge horten, auch mal Blödsinn machen und „immer-mittendrin-statt-nur-dabei“ sein. Sie liebt die Interaktion mit ihrem Rudel und lässt sich auch mit ihrem Handicap nicht die Butter vom Brot nehmen.

Natürlich wurde die Süße auch bereits tierärztlich begutachtet. Zu allen bekannten „Gebrechen“ kam ein Bruch der Vorderpfote, dieser wurde gegipst und wird von der Pflegestelle fachlich betreut. Die Leishmaniose ist bestätigt, allerdings hat Pauline keinen akuten Schub und benötigt somit derzeit auch keine Milteforan Behandlung. Sie steht (und läuft) mittlerweile hauptsächlich auf drei Beinen, so dass wir hoffen, dass sie diese drei in Zukunft auch dauerhaft nutzen kann. Das vierte Bein ist allerdings unwiederbringlich kaputt, mit diversen Schäden an Bändern, Sehnen und Gelenken. Es behindert Pauline mehr, als dass es nützt, wie es diesbezüglich weitergehen kann wird aktuell geklärt.


 

09.11.2020

Tino

Es gibt in unserer Arbeit immer wieder unfassbare Schicksale. Hunde, die wirklich alles Elend der Welt in sich vereinigen und medizinisch wirklich alles abbekommen haben was geht – Vieles davon oft zugefügt von Menschen. Wie bei Tino z.B., der soviel erleiden musste und trotzdem nur glücklich ist und nur eins will: LEBEN!

Deshalb an dieser Stelle ein Spendenaufruf für den kleinen Helden:

Hallo, mein Name ist Tino, ca. 10 Jahre alt und ich brauche Eure Hilfe.

Ich bin so glücklich endlich hier in Deutschland angekommen zu sein. Leider war das nicht so einfach und ich musste immer wieder hoffen dass mich jemand aufnimmt. In Spanien wurde ich in einer verlassenen Gegend aufgefunden und kam ins Tierheim. Ich hatte bereits feste Interessenten, doch als man mich Ausreise fertig machen wollte wurde festgestellt, dass Herzwürmer in meinem kleinen Herz sind und plötzlich war da niemand mehr der mich wollte. Von April bis Juni 2020 dauerte die Behandlung in Spanien. Viele Hunde überleben das nicht. Doch ich habe es geschafft.