Pflegestelle oder Zuhause gesucht
Pippo
Podenco Mischling

Podenco Mischling Pippo, ca. 03/2022, ca. 45 cm

Pippo war gestern noch ein namenloses Hundekind,

nur eine Nummer unter vielen ungewollten Welpen. Heute hat er einen Namen und mit diesem möchte er sich nun vorstellen und auf den Weg ins Glück machen. Pippo ist ein hübscher kleiner Hundejunge und hat die typisch rehbraune Podencofarbe mit einigen weißen Abzeichen. Er und seine Geschwister sind auf einer spanischen Pflegestelle und dort ist Pippo welpentypisch immer fröhlich, immer in Bewegung und in seiner jugendlichen Neugierde immer auf Entdeckungen aus. Mit anderen Hunden ist er bestens sozialisiert.  Mit großen Augen schaut er staunend in die Welt und fragt sich, was sie ihm zu bieten hat.

Vom Alter her ist Pippo in seiner besten Prägezeit. Jetzt will und muss er mit Liebe und Konsequenz in enger Bindung an den Menschen lernen dürfen. Schließlich muss er sich mit guter Unterstützung noch alles aneignen, was ein feiner Familienhund an guter Erziehung braucht. Deshalb ist der kleine Kerl nun eilig auf der Suche nach einem Zuhause oder auch zunächst einmal einer verantwortungsbewussten Pflegestelle, um den nächsten Schritt in ein tolles Leben zu machen. Als Welpe wünscht er sich Liebe, Aufmerksamkeit und Geborgenheit und außerdem verlässliche und stabile Beziehungsstrukturen, um sich gut zu orientieren.

In seiner Abenteuerlust ist ein Welpe, wenn er nicht gerade schläft, immer auf der Suche nach Beschäftigung, denn schließlich will er sich die ganze Welt erschließen. So ein Hundekind erfordert dementsprechend Zeit, Konsequenz und Geduld. Und ein wenig Humor kann auch nicht schaden, denn Pippo ist natürlich noch nicht stubenrein, weiß noch nicht, wo er mit seinen Zähnchen hineinbeißen darf und wo nicht und hat jede Menge Flausen und Schabernack im Kopf. Belohnt wird man für all die Mühe der Welpenaufzucht mit der bedingungslosen Liebe des Hundekindes und es gibt kaum etwas Schöneres, als am Ende eines schönen gemeinsamen Tages einen glücklichen kleinen Hund im Körbchen schlafen zu sehen.

Die Verantwortung für einen Tierschutzhund ist immer eine besondere Herausforderung. Die Hunde bringen einen Rucksack mit vergangenen Erlebnissen oder ungelernten Situationen mit und brauchen Zeit sich an ihr neues Leben zu gewöhnen.

Wenn Sie sich der Verantwortung bewusst sind, melden Sie sich gerne bei der zuständigen Vermittlerin der SALVA Hundehilfe.

Auch über das Bereitstellen einer Pflegestelle, würden wir uns sehr freuen.

Unsere Hunde werden nach Übersendung eines Fragebogens und einer positiven Vorkontrolle mit einem Schutzvertrag sowie gegen die Entrichtung einer Schutzgebühr vermittelt. Das grundsätzliche Verfahren der Übersendung eines Fragebogens und einer positiven Vorkontrolle sowie des Abschluss eines Pflegevertrags gilt auch für die Übernahme einer Pflegestelle.
Die Hunde des SALVA Hundehilfe e. V. sind geimpft (grundimmunisiert) und entwurmt. Sie werden vor Ausreise auf Mittelmeerkrankheiten getestet.

» Weitere Informationen finden Sie in unserer SALVA Info Broschüre.

Kontakt

AnsprechpartnerKatharina Ludwig
Telefon0172 - 34 18 373
E-Mailkatharina.ludwig@salva-hundehilfe.de