Pflegestelle oder Zuhause gesucht
Japon
Bodeguero

Bodeguero Japon, 02/2019, ca. 42 cm

Der kleine Bodeguero Japon durfte mit seinen 3 Jahren noch nichts Schönes erleben. Zusammen mit seiner Schwester und einem Deutschen Schäferhund wurde er als Kettenhund gehalten.

Der kleine Mann ist nur noch Haut und Knochen und hat eine einige Schrammen. Dass sich Menschen um ihn kümmern, kennt Japon noch nicht. Er ist daher anfangs etwas schüchtern. Da er aber auch sehr neugierig ist, kann man ihn super anlocken. Er kommt, um Leckerchen und Streicheleinheiten zu holen.

Im Tierheim lernt er jetzt auch an der Leine zu laufen. Er macht sich gar nicht so übel. Japon hat das Vertrauen in die Menschen noch nicht verloren. Wenn man ihm Zeit gibt, wird er eine Bereicherung für seine zukünftige Familie. Mit viel Liebe, Zeit und Geduld wird Japon mit Sicherheit Vertrauen aufbauen.

Wenn Sie Japon ein neues Leben schenken und ihm die Welt zeigen möchten, dann wenden Sie sich an seine zuständige Vermittlerin der SALVA Hundehilfe. Mit einer Pflegestelle wäre dem Süßen auch schon geholfen. Unsere Hunde sind geimpft (grundimmunisiert) und entwurmt.

» Japon @ YouTube: Hier geht's zum Video

Unsere Hunde werden nach Übersendung eines Fragebogens und einer positiven Vorkontrolle mit einem Schutzvertrag sowie gegen die Entrichtung einer Schutzgebühr vermittelt. Das grundsätzliche Verfahren der Übersendung eines Fragebogens und einer positiven Vorkontrolle sowie des Abschluss eines Pflegevertrags gilt auch für die Übernahme einer Pflegestelle.
Die Hunde des SALVA Hundehilfe e. V. sind geimpft (grundimmunisiert) und entwurmt. Sie werden vor Ausreise auf Mittelmeerkrankheiten getestet.

» Weitere Informationen finden Sie in unserer SALVA Info Broschüre.

Kontakt

AnsprechpartnerSandra Herdel
Telefon
E-Mailsandra.herdel@salva-hundehilfe.de