Pflegestelle oder Zuhause gesucht
Porti
Bodeguero

Bodeguero Porti, 06/2017, ca. 35-40 cm

WER HAT EIN GROßES HERZ????

Ein freies Körbchen, gefüllt mit viel Liebe und Fürsorge - das benötigt PORTI jetzt ganz dringend!

PORTI wurde von spanischen Tierschutzkollegen im Tierheim abgegeben. Der siebenjährige Bodeguero ist blind und derzeit noch völlig verunsichert und überfordert mit seiner neuen Lebenssituation. Grundsätzlich kommt Porti mit Artgenossen zurecht. Er mag es jedoch nicht von anderen Hunden bedrängt zu werden. Porti reagiert dann ängstlich, weil er die Situationen nicht einschätzen kann und versucht den Kontakt abzuwehren. Zu seinem Schutz lebt Porti alleine in einem Zwinger.

PORTI SOLLTE DAS TIERHEIM SCHNELLSTMÖGLICH WIEDER VERLASSEN DÜRFEN !

Von daher suchen wir DRINGEND nach einem liebevollen Zuhause für das arme Kerlchen. Bei der Entscheidung Porti ein Zuhause schenken zu wollen, sollte seine Behinderung Berücksichtigung finden. Der Umgang mit einem blinden Hund bedarf einer erhöhten Aufmerksamkeit SEINER Menschen. Aber grundsätzlich sollten blinde Hunde so normal wie möglich behandelt werden. Auch Porti wird seine eigenen Erfahrungen in einem neuen Lebensumfeld machen müssen (jedoch kontrolliert von SEINEN Menschen). In einer neuen Umgebung orientieren sich blinde Hunde sehr an Geräuschen. Häufige Ansprache und Kontaktaufnahme sind hier sehr wichtig. Das zukünftige Zuhause sollte Porti in Ruhe und in einer entspannten Atmosphäre ankommen lassen dürfen. Die blinde Rüde wird Pfötchen für Pfötchen in sein neues Lebensumfeld hineinwachsen können. SEINE Menschen sollten Porti dort unterstützen, wo es ihrer Unterstützung bedarf. Alle weiteren Schritte werden in einem gemeinsam gelebten Alltag getan werden können. Für Porti wäre es hilfreich, wenn in seinem zukünftigen Zuhause ein ruhiger und souveräner Hundefreund auf ihn warten würde, der Porti Orientierung in allen Lebenssituationen geben könnte.

Ihr Herz und Kopf haben die Entscheidung getroffen, dass Porti sein Körbchen auf Lebenszeit bei Ihnen beziehen darf, dann freuen wir uns auf Ihre ernstgemeinte Anfrage.

Die Adoption eines Tierschutzhundes bedeutet immer die Übernahme einer besonderen Verantwortung und kann auch zu einer Herausforderung werden. Die Hunde bringen einen Rucksack mit vergangenen Erlebnissen oder ungelernten Situationen mit und benötigen Zeit zur Eingewöhnung in ihr neues Leben.

Sie sind sich der besonderen Verantwortung bewusst und Sie haben ernsthaftes Interesse an einer Adoption von Porti, dann nehmen Sie bitte Kontakt zu der zuständigen Vermittlerin auf. Auch über die Bereitstellung einer Pflegestelle würden wir uns freuen. Die Kontaktdaten finden Sie weiter unten.

Hier gehts zu Portis Video

Unsere Hunde werden nach Übersendung eines Fragebogens und einer positiven Vorkontrolle mit einem Schutzvertrag sowie gegen die Entrichtung einer Schutzgebühr vermittelt. Das grundsätzliche Verfahren der Übersendung eines Fragebogens und einer positiven Vorkontrolle sowie des Abschluss eines Pflegevertrags gilt auch für die Übernahme einer Pflegestelle.
Die Hunde des SALVA Hundehilfe e. V. sind geimpft (grundimmunisiert) und entwurmt. Sie werden vor Ausreise auf Mittelmeerkrankheiten getestet.

» Weitere Informationen finden Sie in unserer SALVA Info Broschüre.

Kontakt

AnsprechpartnerAndrea Funk
Telefon0173 – 51 74 297
E-Mailandrea.funk@salva-hundehilfe.de