Zuhause gesucht
CANIJA
Podenco

Die kleine Canija hat sich auf ihrer Pflegestelle toll weiterentwickelt und ist nach wie vor auf der Suche nach ihren Menschen. Aus diesem Grund möchten ihre Pflegemama und Klein-Canija selbst mal wieder ein Update da lassen. Für so eine tolle Hündin muss es doch die passenden Menschen geben. Ihre Pflegemama schreibt:

„Canija ist stubenrein und hat sich unglaublich verändert. Sie hat keinen Jagdtrieb und ist offen für Alles. Sie läuft an der Schleppleine bei Fuß und lässt sich mittlerweile trotz der Angst und Unsicherheit aus einer Paniksituation befreien. Sie mag Regeln wenn sie draußen ist und sucht nach Schutz und versucht nicht mehr aus dem Halsband oder der Geschirr zu kommen. Das Halsband ist nur noch eine Versicherung. Sie sollte ein Geschirr tragen, wenn man Zug auf das Halsband gibt, wird sie panisch. Daran arbeiten wir noch. Jeder kennt die Kleine in der Siedlung und sie geht mittlerweile auf Menschen zu und lässt sich gerne streicheln, bei Kindern ist sie absolut angstfrei. Dabei können Diese auch schreien und quietschen. In der Wohnung hört und sieht man sie nicht. Die Leinenführigkeit ist der Hammer- sobald Zug auf die Leine kommt, läuft sie sofort auf mich zu und kommt sofort wieder bei Fuß. Hundebegegnungen klappen gut und Canija ist grundsätzlich verträglich. Wird sie von anderen fixiert, versucht sie zunächst den Rückzug, ist dies nicht möglich, agiert sie schon offensiv und ist auf die Unterstützung ihrer Menschen angewiesen, um sich nicht zu sehr reinzusteigern,. Nach draußen gehen ist mittlerweile toll und auch die Dunkelheit und die Lichter sind kein Problem mehr. Der Traum auf 4 Pfoten. Kommandos befolgen kann Canija noch nicht, dies ist vor Ort aber auch nicht nötig, da sie immer auf ihre Menschen achtet und sich bemüht Alles richtig zu machen. Außerhalb des Hauses kann man Canija nicht anleinen und sie auch nicht ohne Leine lassen. Dafür ist sie zu ängstlich. Idealerweise braucht sie Jemanden der Hunde führen kann und einen souveränen Hund. “

Canija möchte noch Einiges lernen und auch noch an Sicherheit gewinnen. Dazu benötigt die Süße erfahrene und geduldige Menschen, die ihr Sicherheit vermitteln. Und unbedingt einen Hundefreund oder ein vorhandenes Rudel. Dann wird die süße Maus sicherlich die zauberhafteste und treueste Freundin aller Zeiten werden.

Canija kann auf ihrer Pflegestelle kennengelernt werden und wird nach einer positiven Vorkontrolle gegen eine Schutzgebühr vermittelt. Unsere Hunde sind geimpft (grundimmunisiert) und entwurmt.

Kontakt

AnsprechpartnerAndrea Funk
Telefon0173 – 51 74 297
E-Mailandrea.funk@salva-hundehilfe.de