Vermittelt
Heidi
Podenco

Podenco Heidi, 11/2019, ca. 35 cm, 54455 Serrig

Podenco Heidi hat so eine wunderbare Seele. Sie sucht nach Liebe, Geborgenheit und Sicherheit. Leider fällt ihr es schwer den Menschen zu vertrauen. Wir wissen nicht, was die kleine Dame schon alles erlebt hat, aber schön war es mit Sicherheit nicht.

Auf ihrer Pflegestelle hat sie sich schon recht gut entwickelt. Zu ihrer Vertrauensperson hat sie bereits eine kleine Beziehung aufgebaut. Wenn man sitzt oder liegt, kommt sie her und fordert ihre Krauleinheiten ein. Die sie so gut genießt, wie es momentan geht. Sie mag es gar nicht, wenn man ihr hinterher läuft. Sie kann dann nicht zuordnen, was passiert. Wenn sie in ihrem Körbchen liegt, darf die Vertrauensperson zu ihr und sie streicheln.

Draußen schnuppert sie sich mit Vorliebe durch den Garten oder tobt mit dem Hund der Pflegefamilie. Dabei vergisst sie ihre Angst komplett und ist total in ihrem Element. Sie liebt Wettrennen und spurtet dann los. Die Hunde der Pflegefamilie haben keine Chance gegen die Maus.

Heidi liebt ausgiebige Spaziergänge durch den Wald. Da ist es ruhig und es gibt sehr viel zu erkunden. Auch dabei kann Heidi ihre Angst vergessen. Wenn sie spielt, zeigt sie auch mal ihre Clownseite. Sie macht den Kasper und klaut gerne Pflegefrauchens Schlappen oder andere Dinge, die sie zu packen bekommt.

Das alles sind Dinge, die bei einem ängstlichen Hund einfach toll anzusehen sind. Auch wenn es nur kleine Fortschritte sind. Diese Fortschritte zaubern einem ein Lächeln ins Gesicht. Heidi ist fast stubenrein. Es passiert inzwischen sehr selten, dass etwas ins Haus geht.

Wenn Heidi ihren Menschen vertraut, ist sie eine zauberhafte und liebevolle Seele, die dann auch gerne ihre freche und lustige Seite zeigt. Welche Menschen braucht Heidi? Sie braucht Menschen mit Einfühlungsvermögen, die ihr Zeit, Liebe, Geborgenheit und Sicherheit geben können. Kleinkinder sollten keine im neuen Zuhause leben.

Super wäre es, wenn ein sicherer Ersthund vorhanden wäre, an dem sie sich orientieren kann. Das würde ihr schon sehr helfen. Dazu wäre ein Garten perfekt, in dem sie toben und schnuppern kann.

Wenden Sie sich gerne an ihre zuständige Vermittlerin der SALVA Hundehilfe.

Unsere Hunde werden nach Übersendung eines Fragebogens und einer positiven Vorkontrolle mit einem Schutzvertrag sowie gegen die Entrichtung einer Schutzgebühr vermittelt. Das grundsätzliche Verfahren der Übersendung eines Fragebogens und einer positiven Vorkontrolle sowie des Abschluss eines Pflegevertrags gilt auch für die Übernahme einer Pflegestelle.
Die Hunde des SALVA Hundehilfe e. V. sind geimpft (grundimmunisiert) und entwurmt. Sie werden vor Ausreise auf Mittelmeerkrankheiten getestet.

» Weitere Informationen finden Sie in unserer SALVA Info Broschüre.

Kontakt

AnsprechpartnerSandra Herdel
Telefon
E-Mailsandra.herdel@salva-hundehilfe.de