Vermittelt
Maybel
Podenco

Regenbogenbrücke Maybel - SALVA Hundehilfe e.V.

Maybel – eine zauberhafte Kuschelhündin

Maybel war längere Zeit im Tierheim. Immer stand sie erwartungsvoll am Zaun, aber niemand hat sie wirklich gesehen. Auch vorher durfte sie wohl nie das Leben im Haus kennen lernen. Dafür, dass sie kein Teenager mehr ist, gewöhnt sie sich aber jetzt auf ihrer Pflegestelle ganz hervorragend daran und macht jeden Tag große Fortschritte. In den ersten Tagen hat sie bereits Bekanntschaft mit dem Fernseher, Staubsauger, der Müllabfuhr, Nachbarskatzen/Hunden, Treppen laufen und Besuch gemacht und meistert das alles hervorragend. Stubenrein war sie ebenfalls vom ersten Tag an. In der Wohnung macht sie nichts kaputt, aber sie steht ganz gerne mal auf den Hinterbeinen, um die Lage auf der Küchenarbeitsplatte oder dem Flurschrank (da steht die Leckerlidose) zu klären.

Generell ist sie drinnen sehr angenehm und ein super Homeoffice-Partner, der den Tag verschläft, bis es nach draußen geht. Maybel geht gerne spazieren und sobald man das Geschirr in der Hand hat, steckt sie schon selbst den Kopf durch. Man kann schöne Spaziergänge mit ihr unternehmen und eventuell wäre sie später auch eine gute Jogging- oder Fahrradbegleiterin.

Draußen freut sie sich über andere Hunde, solange diese kleiner sind als sie selbst. Bei größeren Hunden ist sie noch unsicher und da wird dann getreu dem Motto „Verbellen ist die beste Verteidigung“ gehandelt. Das wird sie sicher ablegen, wenn sie richtig angekommen ist und mehr Vertrauen hat. Mit einem gewissen Jagdtrieb sollte man bei Maybel rechnen, Eichhörnchen und Vögel findet sie jedenfalls spannend. Sie muss aber bei weitem nicht jedes Mauseloch bearbeiten. Auf der Pflegestelle lebt sie mit einem jungen Rüden zusammen und das klappt sehr gut. Sie könnte also auch zu einem vorhandenen Hund vermittelt werden.

Allerdings sind für Maybel ganz klar ihre Menschen das Zentrum des Universums. Sie versichert sich immer wieder, dass alle noch da sind, lässt den Tag gerne angekuschelt auf der Couch ausklingen und macht sich im Bett möglichst klein, damit niemand auf die Idee kommt, sie in ihr eigenes Körbchen zu schicken. Maybel ist ein zauberhaftes Wesen im besten Hundealter. Wir wünschen uns für sie ein Zuhause, in dem sie in Ruhe ankommen und die Nähe zu ihren Menschen genießen darf. Das Hundeeinmaleins muss sie weitgehend noch lernen, aber sie hat in der kurzen Zeit auf der Pflegestelle bereits gezeigt, was für ein kluges und lernfähiges Hundemädchen sie ist.

Die Verantwortung für einen Tierschutzhund ist immer eine besondere Herausforderung. Die Hunde bringen individuell ganz unterschiedliche Vorerfahrungen und Erlebnisse oder auch bisher ungelernte Situationen mit und brauchen Zeit, sich an ihr neues Leben zu gewöhnen.

Möchten Sie die Herausforderung annehmen und dieser Fellnase ein Zuhause schenken?

Unsere Hunde werden nach Übersendung eines Fragebogens und einer positiven Vorkontrolle mit einem Schutzvertrag sowie gegen die Entrichtung einer Schutzgebühr vermittelt. Das grundsätzliche Verfahren der Übersendung eines Fragebogens und einer positiven Vorkontrolle sowie des Abschluss eines Pflegevertrags gilt auch für die Übernahme einer Pflegestelle.
Die Hunde des SALVA Hundehilfe e. V. sind geimpft (grundimmunisiert) und entwurmt. Sie werden vor Ausreise auf Mittelmeerkrankheiten getestet.

» Weitere Informationen finden Sie in unserer SALVA Info Broschüre.

Kontakt

AnsprechpartnerChristiane Johnen
Telefon
E-Mailchristiane.johnen@salva-hundehilfe.de