Fionas ganz großes Glück

Wir möchten mit euch eine sehr rührende und absolut nicht selbstverständliche Geschichte teilen in der Hoffnung, dass wir diese Geschichte gemeinsam zu einem Happy End verhelfen können.

Das ist Fiona. Fiona rannte auf der griechischen Insel Samos, mitten auf der Straße, vor ein Auto. Hinter dem Steuer saß Felix, der sich zu dieser Zeit als Urlauber auf der Insel befand. Der Schreck bei beiden war tief in dem Moment und Felix war unheimlich erleichtert als er feststellen konnte, dass die süße Hündin nicht verletzt ist. Für ihn stand dennoch fest, er lässt sie nicht zurück. Sie soll mit ihren gerade einmal eineinhalb Jahren solch einer Situation nicht noch einmal ausgesetzt sein. Er setzte sie in sein Auto und fuhr sie in das nächste Tierheim.

Im Tierheim lag ihm sehr viel daran, dass Fiona geimpft, gechipt und kastriert wird. Sein Ziel ist Fionas ganz großes Glück.

Die ortsansässige Tierschutzorganisation ist an uns herangetreten, mit der Bitte Felix Wunsch und seine Geschichte mit Fiona zu unterstützen.

Es konnten Flugpaten organisiert werden und Felix fuhr quer durch Deutschland um Fiona auf ihre Pflegestelle zu bringen. Dort ist sie jetzt und zeigt sich als zauberhafte Hündin. Sie ist sehr sozial anderen Hunden gegenüber und kennt das Leben im Haus. Fiona ist ein Traumhund mit einer Geschichte die mit einem Unglück begann und nun mit dem größten Glück enden könnte. Wir suchen dringend nach einem tollen, liebevollen Für-Immer-Zuhause für die kleine Maus.

„Lieber Felix, wir haben deine Geschichte gehört und es stand außer Frage dich zu unterstützen. Dein Einsatz bedeutet uns sehr viel. Du bist mit dem besten Beispiel voran gegangen du hast selbstlos gehandelt und ohne Dich wäre Fiona weder in Sicherheit noch könnte sie schon bald ihr großes Glück finden.“