Fionas ganz großes Glück

Wir möchten mit euch eine sehr rührende und absolut nicht selbstverständliche Geschichte teilen in der Hoffnung, dass wir diese Geschichte gemeinsam zu einem Happy End verhelfen können.

Das ist Fiona. Fiona rannte auf der griechischen Insel Samos, mitten auf der Straße, vor ein Auto. Hinter dem Steuer saß Felix, der sich zu dieser Zeit als Urlauber auf der Insel befand. Der Schreck bei beiden war tief in dem Moment und Felix war unheimlich erleichtert als er feststellen konnte, dass die süße Hündin nicht verletzt ist. Für ihn stand dennoch fest, er lässt sie nicht zurück. Sie soll mit ihren gerade einmal eineinhalb Jahren solch einer Situation nicht noch einmal ausgesetzt sein. Er setzte sie in sein Auto und fuhr sie in das nächste Tierheim.

Im Tierheim lag ihm sehr viel daran, dass Fiona geimpft, gechipt und kastriert wird. Sein Ziel ist Fionas ganz großes Glück.

Die ortsansässige Tierschutzorganisation ist an uns herangetreten, mit der Bitte Felix Wunsch und seine Geschichte mit Fiona zu unterstützen.

Es konnten Flugpaten organisiert werden und Felix fuhr quer durch Deutschland um Fiona auf ihre Pflegestelle zu bringen. Dort ist sie jetzt und zeigt sich als zauberhafte Hündin. Sie ist sehr sozial anderen Hunden gegenüber und kennt das Leben im Haus. Fiona ist ein Traumhund mit einer Geschichte die mit einem Unglück begann und nun mit dem größten Glück enden könnte. Wir suchen dringend nach einem tollen, liebevollen Für-Immer-Zuhause für die kleine Maus.

„Lieber Felix, wir haben deine Geschichte gehört und es stand außer Frage dich zu unterstützen. Dein Einsatz bedeutet uns sehr viel. Du bist mit dem besten Beispiel voran gegangen du hast selbstlos gehandelt und ohne Dich wäre Fiona weder in Sicherheit noch könnte sie schon bald ihr großes Glück finden.“

 

Fotos für SALVA Wandkalender gesucht!

Es geht wieder los! Auch in diesem Jahr wollen wir – für das nächste Jahr – einen SALVA Kalender gestalten. Dafür brauchen wir auch in diesem Jahr wieder Eure Beteiligung und die Bilder Eurer Lieblinge.

Dabei ist Einiges zu beachten:

  1. ALLE Bilder bitte AUSSCHLIEßLICH an folgende e-mail Adresse senden: steffiewonneberger@web.de
    BITTE NICHT über den Messenger, WhatsApp, die SALVA Mailadresse oder unter diesem Beitrag als Kommentar
  2. Die Bilder müssen unbedingt druckbar sein! Das heißt: gängige Formate, KEINE Screenshots, scharf und nicht verwackelt.
  3. Die Hunde sollten erkennbar sein. Also nicht von schräg oben oder schräg hinten. Es können gern Hunde-Gruppenbilder sein und es ist natürlich ok, wenn auch SALVA -„fremde“ Hunde mit auf dem Bild sind.
  4. DATENSCHUTZ! Ganz wichtig! Deshalb dürfen NICHT mit auf den Bildern sein: Menschen jeder Größe und jeden Alters, auch nicht in Teilen und auch nicht als Gruppe im Hintergrund, es hilft auch nichts, wenn per Bildbearbeitung Gesichter unkenntlich gemacht werden. Keine Autokennzeichen, auch nicht in Teilen.

Wir werden dasselbe Format / Layout verwenden wie in 2020. Das heißt 10 Bilder pro Monat, macht 120 Bilder unserer Schützlinge und Eurer Lieblinge. Der Fairness halber bitten wir Alle die in den letzten zwei Jahren schon vertreten waren sich zurück zu halten.

Gedruckt werden die Kalender in Bulgarien, dort bekommen wir einen wirklich fairen Preis. Außerdem schätzt die Druckerei unsere Arbeit vor Ort sehr und möchte sich auf diese Weise revanchieren. Wir versenden ALLE Bilder die den oben unter Punkten1-4 genannten Vorgaben entsprechen weiter, die endgültige Auswahl und das Setzen der Bilder erfolgt vor Ort. Darauf haben wir keinen Einfluss. Deshalb bitten wir von einzelnen Nachfragen, ob der eigene Hund dabei ist, abzusehen- wir schaffen es schlicht nicht hunderte Nachfragen zu bearbeiten und den Kalender daraufhin zu kontrollieren.

In den letzten Jahren sind tolle Ergebnisse herausgekommen und der Erlös geht zu 100% an SALVA und unsere Projekte. Wir denken, das ist es was zählt.

Wir freuen uns auf Eure Bilder. Auf los geht`s lo-hooos!

Vorsicht – bundesweiter Probealarm am 10.09.2020!

Warnung an alle Hundehalter/ Haustierbesitzer

  • 10.09.2020
  • 11.00 Uhr
  • bundesweit

Am 10. September 2020 wird pünktlich um 11.00 Uhr erstmals seit der Wiedervereinigung ein bundesweiter Probealarm mit allen vorhandenen Warnmöglichkeiten, wie Radio, Fernsehen, sozialen Medien, der Warn-App NINA, Sirenen, Lautsprecherwagen sowie auch digitalen Werbetafeln durchgeführt.

Durch den Lärm der Sirenen und Lautsprecher werden Eure Tiere auf jeden Fall irritiert, beeinflusst und verunsichert werden, Einige (auch ansonsten souveräne Hunde) reagieren vielleicht panisch.

Bitte achtet an diesem Tag um elf Uhr besonders auf Eure Lieblinge. Lasst sie im Haus / in der Wohnung, Fenster und Türen sicher verschlossen. Lasst sie nicht alleine in den Garten, auch wenn dieser für den „normalen Gebrauch“ vielleicht gut gesichert ist. Sichert Eure Hunde beim Gassi gehen entsprechend doppelt-ängstliche, unsichere und geräuschsensible Hunde mit entsprechendem Sicherheitsgeschirr. Bleibt im Idealfall um elf Uhr mit Euren Tieren gemeinsam im Haus. Wem dies nicht möglich ist, der halte sich bitte an die oben empfohlenen Sicherheitsvorkehrungen.

Nähere Infos findet Ihr unter:
www.bbk.bund.de/SharedDocs/Pressemitteilungen/BBK/DE/2020/06/PM_Warntag2020_kommt.html?fbclid=IwAR3ne_MwhiTfhQMzHl5xb9WwlfGyyY1vPwXnvqmlKKxd2befYy0PYtWvYWQ

Nähere Infos zum Thema Sicherung findet Ihr hier:
https://salva-hundehilfe.de/sicherheitsgeschirr/

Zukünftig soll der bundesweite Warntag immer am zweiten Donnerstag im September stattfinden.

„Sharing is caring“, also teilt diesen Beitrag und die Information weiträumig, digital und analog!

Danke – Spenden für Basia’s Tierschutzhunde!

Liebe Tierfreunde,

vor kurzem haben wir euch um Hilfe für die Tierschutzhunde in Basias kleinem Tierheim in Polen gebeten.

Und ihr habt prompt geholfen: Ihr habt Futter, Spielzeug, Leinen, Halsbänder, Geschirre, Decken, Näpfe und Hundemäntel und vieles mehr gespendet!

Ein ganz großes Dankeschön an Marion, Sara, Mandy und Birgit!

Die Spenden gehen beim nächsten Transport sofort mit und werden an Basias Schützlinge verteilt.

Dusia, Misia, Dropsik, Fafik, Pusia und all die anderen Fellnasen sagen: Dziękuję Ci bardzo!

Danke – Futterspenden für Bulgarien!

Endlich konnte wieder notwendiges Futter die hungrigen Nasen erreichen! Dank der Hilfe von unermüdlichen Spendern und Sammlern konnten wir ganze 6 Paletten mit Futter und notwendigen Utensilien nach Bulgarien senden! Dort wurde es von Eli dringlich erwartet.

Wir möchten allen Spendern ganz herzlich danken, jede noch so kleine Spende macht dieses große Ganze möglich. Zusammen können wir viel bewegen!!!

Ein großes Dankeschön an unseren Kinderheld Louis ❤️

Das Herz von Louis schlägt für Tiere, insbesondere für Hunde.

Louis hatte eine Herzensangelegenheit, die er unbedingt umsetzen wollte … er wollte den Vierbeinern etwas gutes tun. Also hat er sich überlegt, wie er SALVA unterstützen kann und ist zu dem Entschluss gekommen, sein Fahrrad zu verkaufen und den Erlös zu spenden! Seine Idee hat er nun umgesetzt. Sein Fahrrad ist verkauft und der Erlös ging an SALVA. 😊

Wir finden es super und möchten uns hier einmal ganz doll bei ihm bedanken. 😍

Vielen Dank lieber Louis! 🥰

DIA DEL GALGO

Heute ist der 1. Februar, Ende der Jagdsaison in Spanien und Beginn des gnadenlosen Aussortierens der Hunde durch ihre Jäger, ihre Peiniger. Tausende Hunde werden wieder ihr Leben verlieren, nur einige wenige können durch Tierheime aufgefangen werden.

Wann hat dieser Wahnsinn endlich ein Ende?

Du Mensch 
…darf ich dich etwas fragen!? 
…warum schlägt in euch kein Herz? 

Wir liebten die Menschen, wir liebten auch die Menschen die uns kaum Essen gaben, denn sie gaben uns wenigstens etwas. Wir liebten auch die Menschen die uns jagen lassen, doch es war oft zuviel, zu gefährlich und wir sind oft ausgelaugt und dann passierten Unfälle oder unser Körper war noch nicht so stark dafür. Aber wir übten ganz viel für dich, um dich stolz und glücklich zu machen, und wir verlangten dafür dann ganz wenig, denn wir liebten dich! 

Wir lebten oft gemeinsam mit unseren Hundefreunden im Dunkeln mit recht wenig Platz, manchmal auch weit weg von deinem Zuhause. Dort war es oft sehr heiß oder sehr kalt und nass, oft schmutzig und es roch nicht so gut. Schade war auch das man nicht so viel nach draußen sah. Aber wir freuten uns wenn du uns dort besuchen kamst, denn es kam sonst keiner. Dafür liebten wir Dich. 

Eines Tages hast Du uns abgeholt, wie sehr wir uns gefreut hatten. Wir hatten einen Ausflug gemacht. Als wir angekommen sind hast du uns aber sehr weh getan, du hast uns in die linke Schulter geschnitten und mit dem Messer etwas entfernt… Dann hast du meinen Freund gepackt und einen Fels hinunter geworfen. Er schrie nach dir, bis es dann plötzlich ganz still war….. 

Was haben wir denn falsch gemacht? Wir hatten doch immer getan was du von uns wolltest, waren immer anspruchslos um dir keine Arbeit zu machen. Gaben trotz Schmerzen und Wunden immer unser Bestes. 

An diesem Tag verlor ich mein Leben und fragte mich…
….Mensch, warum schlägt in euch kein Herz?

Ein großes Dankeschön an unsere „Strickliesl“

Danke Sonja!

Unser SALVA Mitglied Sonja Madsen – oder auch die Strickliesl – hat ein unfassbar tolles Talent, das sie 2019 für unseren Verein eingesetzt hat.

Sie strickt einfach alles, sei es auf Wunsch, sei es frei Schnauze, oder nach Saison. So entstehen unheimlich süße handgefertigte Puppen, Tiere, Dinge…

Insgesamt hat Sonja 2019 für SALVA 44.719 Meter Garn/ Wolle verarbeitet und uns daraus 1.125 Euro Spenden zukommen lassen.

Die Zeit die Sonja investiert ist unbezahlbar und es ist mehr als nötig das wir uns bei Sonja dafür bedanken!!!!

Danke danke danke Sonja!!!

Mittlerweile hat sie auch schon 2 SALVA Hunden ein Zuhause geschenkt. Carmen und Mieke, zwei Hunden die sonst vermutlich eine längere Tierheimzeit vor sich gehabt hätten.

Schön Sonja, das du zu unserem Team SALVA gehörst!

Danke für Spendenaktion Galgomarsch 2020

Danke liebe Sandra!

Bereits im Januar 2019 hat Sandra von Ameln in einer tollen Aktion Geld für SALVA gesammelt, ganze 555 Euro.

Und so auch jetzt wieder! Sie bestickt tolle Mützen für warme Demonstrantenköpfe für den Galgomarsch in Köln, der am 25.01.2020 stattfindet.

So hat sie uns aktuell wieder 250 Euro gespendet!!!  Sandra, das ist so fantastisch, wir können dafür nur DANKE sagen!!

Ein tolles Projekt!!!

Und für alle Interessierte, besucht den Galgomarsch und setzt ein Zeichen für die zu tausenden ausgebeuteten und misshandelten Jagdhunde in Spanien!